Folge 14 – Solo++: #SPDBPT18, again mit Robert.

Folge 14 – Solo++: #SPDBPT18, again mit Robert.

SONDERPODCAST zu einem besonderen Sonderparteitag der Besonderheiten.

#SPDBPT18, mal wieder – muss man wohl sagen. Ganze fünf Parteitage gab es in den (~) 12 Monaten. Das ist schon ganz schön verrückt. Nicht nur das ist (wahrscheinlich) historisch, sondern auch, dass heute, am 22. April 2018, zum ersten Mal in der Geschichte der SPD (immerhin 155 Jahre) eine Frau an die Spitze dieser Partei gewählt wurde. Und nicht nur das: Auch eine Gegenkandidatur auf dem Parteitag gab es. Soooooo viele Besonderheitchen und Besonderheiten.

Robert und ich schauen auf den Parteitag und seine Kuriositäten, außerdem mit unserem besonderen Blick auf die Reden von Simone Lange und Andrea Nahles.

Viel Spaß.

#Shownotes

(gibt’s heute nicht^^)

Folge 13 – Debate Discuss Disrupt mit Tanja Hille

Folge 13 – Debate Discuss Disrupt mit Tanja Hille

Tanja wohnt und Berlin und ist (offensichtlich) sehr umtriebig. In den letzten Monaten hat sie, gemeinsam mit anderen, die Innovationskongress “DISRUPT SPD” ins Leben gerufen. Hier sollen am 28.4. kreative und ungewöhnliche und neue und gute und schöne Ideen in einem offenen Setting diskutiert werden. Ziel ist die Erneuerung der SPD. Eine tolle Idee, Tanja wird uns erzählen, wie es dazu gekommen ist und wie das ganze ablaufen soll. Darüber hinaus war Tanja auch Präsidentin des (wahrscheinlich) erfolgreichsten deutschen Hochschuldebattierclubs, der BDU – Berlin Debating Union. Was debattieren so ist und was man da macht und was die SPD von einer Organisation, wie der BDU lernen kann, besprechen wir im Podcast. Was die Partei in jedem Fall von der BDU lernen kann, ist Frauenempowerment. Am besten auch von Tanja, die hat nämlich mit einer Debattierkollegin (Deutsche Meisterin im Debattieren) ein Konzept zur Frauenförderung erarbeitet. Darüber und warum Unsicherheit das schlimmste ist, wird uns Tanja ebenfalls berichten. Und weil es inhaltlich noch nicht voll genug ist, reden wir noch über Tanjas Podcast Projekt (denke auch: Tanja schläft nie, so viel wie sie macht). Der YPolitik Podcast ist ein Podcast, der sich mit nicht-alltagsbezogenen politischen Fragen.

Also ein bunter Blumenstrauß von Themen.

Viel Spaß beim Hören.

*UPDATE: 20.04.2018: Reupload, Lautstärke angepasst*

#Shownotes

Tanja bei Twitter

https://twitter.com/TjHille

Berlin Debating Union im Web

http://debating.de/

Berlin Debating Union bei Twitter

https://twitter.com/berlindebating

So eine Debatte zum Angucken – für euch

https://www.youtube.com/watch?v=sU8pNszJkWA

Y Politik Podcast

https://ypolitik.de/

Disrupt SPD im Web

https://www.disruptspd.de/

Disrupt SPD auf Twitter

https://twitter.com/disrupt_spd

Das Pariser Manifest

https://www.morgenmachen.eu/

Folge 12 – Neu in der Partei und Spaß dabei – Johannes Gräger

Folge 12 – Neu in der Partei und Spaß dabei – Johannes Gräger

Johannes ist erst seit knapp sechs Monaten Mitglied der SPD. Er hat das kuriose Wahljahr 2017 also von außen betrachtet! Jetzt hat er sich ein Konzept überlegt, wie er die Strukturen der SPD digitalisieren kann. Dieses Konzept hat er beim Innovationskongress DISRUPT SPD eingebracht. Darüber, wie er zur SPD gekommen ist, wie er sich die SPD in der Zukunft vorstellt habe ich mit ihm in dieser Folge gesprochen!

Viel Spaß.

 

#Shownotes

Johannes auf Twitter
https://twitter.com/jograeger 

Disrupt SPD
https://www.disruptspd.de/

Disrupt SPD auf Twitter
https://twitter.com/disrupt_spd

Disrupt SPD auf Facebook
https://www.facebook.com/DisruptSPD/

 

Folge 11 Solo: #SGE, SPD, ++, NG, PSP mit freundlichen Grüßen

Folge 11 Solo: #SGE, SPD, ++, NG, PSP mit freundlichen Grüßen

Eine kleine Solo Folge. Themen dieser Folge sind das solidarische Grundeinkommen. Ein viel diskutierter Vorschlag des Regierenden Bürgermeisters von Berlin, Michael Müller sowie Initiativen, die sich in und um und überall zwischen der SPD tummeln, die sich – im weitesten Sinne – um die Erneuerung der SPD bemühen. Darunter sind u.a. SPD++, NoGroKo e. V. , Disrupt SPD, Progressive Soziale Plattform. Ein ganz kurzer Überblick. Am Ende: Buchtipp des Monats.  (wenn ich des Monats schreibe, muss das wiederholen…. uiiuiuiuii)

 

Viel Spaß.

#Shownotes

Das solidarische Grundeinkommen #SGE

Beste Zusammenfassung des Konzepts + Rechnung über die Kosten

https://www.diw.de/de/diw_01.c.577895.de/presse/diw_aktuell/solidarisches_grundeinkommen_alternatives_instrument_fuer_mehr_teilhabe.html

(länger) Gastbeitrag Michael Müller zum solidarischen Grundeinkommen

https://www.tagesspiegel.de/politik/gastbeitrag-von-michael-mueller-wieso-foerdern-wir-gesellschaftlichen-ausschluss-statt-teilhabe/20519868-3.html

Interview mit Michael Müller zum Konzept

https://www.morgenpost.de/berlin/article213750809/Michael-Mueller-Es-gibt-keine-Akzeptanz-fuer-Hartz-IV.html

Einordnung im Kontext SGE und Hartz4 (vom Sozialstaatssekretär von Berlin, Alexander Fischer (Die Linke))

https://www.neues-deutschland.de/artikel/1083450.debatte-um-soziale-sicherung-solidarisches-grundeinkommen-waere-ein-anfang.html

Vorwärts darf nicht fehlen als Quelle

https://www.vorwaerts.de/artikel/berlins-spd-chef-mueller-fordert-solidarisches-grundeinkommen

Bisschen Bla: CDU findet es blöd (*suprise*)

https://www.zdf.de/nachrichten/heute/solidarisches-grundeinkommen-keine-alternative-zu-hartz-iv-100.html

Neoliberale Unternehmensfutzi findet alles doof.  (gleicher Typ behauptet auch Ungleichheit gäbe es nicht wirklich, Mindestlohn öffnet Tore zur Hölle und bestimmt noch wirklich schlimme Dinge)

https://www.welt.de/wirtschaft/article175024375/Michael-Huether-haelt-nichts-vom-solidarischen-Grundeinkommen.html

Unterschiede zum bedingungslosen Grundeinkommen (BGE)

https://www.mdr.de/nachrichten/politik/inland/unterschied-bedingungsloses-solidarisches-grundeinkommen-hintergrund-100.html

 

Initiativen in der SPD

SPD++

https://spdplusplus.de/

SPD++ bei Facebook

https://www.facebook.com/spdplusplus/

SPD++ bei Twitter

https://twitter.com/spdplusplus?lang=de

 

NoGroKo e.V.

https://nogroko.de/

NoGroko e.V. bei Facebook

https://www.facebook.com/AufstandSPD/

NoGroko e.V. bei Twitter

https://twitter.com/grokoneindanke?lang=de

 

Disrupt SPD

https://www.disruptspd.de/

Disrupt SPD bei Facebook

https://www.facebook.com/DisruptSPD/

Disrupt SPD bei Twitterich

https://twitter.com/disrupt_spd

 

Progressive Soziale Plattform

https://www.plattform.pro/

Progressive Soziale Plattform  bei Facebook

https://www.facebook.com/PlattformPRO/

Progressive Soziale Plattform bei Twitter

https://twitter.com/plattformpro?lang=de

 

Folge 10 – #Digitanimal – Björn Stecher

Folge 10 – #Digitanimal – Björn Stecher

Björn ist ein wirklicher Digitalexperte: Er arbeitet bei der Initiative D21 ist “Deutschlands größtes gemeinnütziges Netzwerk für digitale Gesellschaft”, er hält Vorträge, geht in Podcasts (auch andere, siehe Shownotes), spricht und klärt auf über Digitalisierung, über Medienkompetenz und die Zukunft unserer digitalen Gesellschaft. Darum reden wir im Podcast sehr viel über den Bereich Digitalisierung ganz allgemein. Was bedeutet das für die Gesellschaft allgemein. Ich habe wirklich ganz viel mitgenommen und gelernt. Natürlich gibt es zum Abschluss einen Blick auf die Zukunft der SPD und Probleme des Parteistrukturen und des Parteivorstandes.

Björn Stecher 36 Jahre alt und seit 2008 Mitglied der SPD. Seine Familie kommt ursprünglich aus Thüringen, er hat die Wendezeit als Kind erlebt und daraus auch einiges für seinen politischen Werdegang mitgenommen. Später ist er nach Berlin gezogen und hat erst eine Ausbildung und später sein Abitur nachgeholt und Wirtschaftsrecht an der Hochschule für Technik und Wirtschaft studiert, dort war er auch Vorsitzender des ASTAs.

Viel Spaß beim Hören.

 

Shownotes

Björn bei Twitter

https://twitter .com/be_stecher

Initiative D21

https://initiatived21.de/

Björn beim “Digitalen Salon” des Deutschlandfunk Nova

https://www.deutschlandfunknova.de/beitrag/hoersaal-digitale-enthaltsamkeit

Folge 9.5 – The Economist, Teil 2- Robert Budras

Folge 9.5 – The Economist – Robert Budras, Teil 2

Robert ist 29 Jahre alt und seit mehr als 10 Jahren Mitglied der SPD. Eingetreten ist der in den Landesverband Sachsen-Anhalt. Er hat also auch einen sehr informierten Blick auf die Lage in den Ostdeutschen Landesverbänden. Zum Studium ist er 2008/2009 nach Berlin gezogen und hat an der Freien Universität sowie an der Universität Potsdam (meiner ehemaligen Uni. Woho) Wirtschaft studiert. Gleichzeitig war aktiv in der SPD – im westberliner Urgesteinkreis Steglitz-Zehlendorf sowie im Landesverband der Jusos Berlin. Gerade bei letzterem hat er sich ausführlich mit Wirtschaftspolitik beschäftigt, insbesondere nach der Wirtschaftskrise 2009 sowie der europäischen Finanzkrise 2012 ff.

Aufgrund meines Urlaubs wird das – etwas längere Gespräch – mit Robert in zwei Teilen geliefert.

 

Im Teil 1 geht es um Roberts Werdegang, die Ost-SPD und schwerpunktmäßig die Wirtschaftspolitik der SPD.

Im Teil 2 reden wir dann über sein Engagement im Verein “NoGroKo e.V.” Einem Verein, der (wie wir alle!) zunächst ganz andere Pläne hatte, sich dann aber darauf konzentriert hat während des Mitgliedervotums für ein Nein zur Fortführung der Großen Koalition  zu werben.

 

Viel Spaß.

 

#Shownotes

Robert Budras – Alumni des Monats der Uni Potsdam

https://www.uni-potsdam.de/de/alumni/alumni-des-monats/alumni-des-jahres-2017/0817-robert-budras.html

Robert auf Twitter

https://twitter.com/multieffekt

Progressive Soziale Plattform

https://www.plattform.pro/

NoGroKo e.V.

https://nogroko.de/

Folge 9 – The Economist, Teil 1 – Robert Budras

Folge #9 – The Economist – Robert Budras, Teil 1

Robert ist 29 Jahre alt und seit mehr als 10 Jahren Mitglied der SPD. Eingetreten ist der in den Landesverband Sachsen-Anhalt. Er hat also auch einen sehr informierten Blick auf die Lage in den Ostdeutschen Landesverbänden. Zum Studium ist er 2008/2009 nach Berlin gezogen und hat an der Freien Universität sowie an der Universität Potsdam (meiner ehemaligen Uni. Woho) Wirtschaft studiert. Gleichzeitig war aktiv in der SPD – im westberliner Urgesteinkreis Steglitz-Zehlendorf sowie im Landesverband der Jusos Berlin. Gerade bei letzterem hat er sich ausführlich mit Wirtschaftspolitik beschäftigt, insbesondere nach der Wirtschaftskrise 2009 sowie der europäischen Finanzkrise 2012 ff.

Aufgrund meines Urlaubs wird das – etwas längere Gespräch – mit Robert in zwei Teilen geliefert.

Im Teil 1 geht es um Roberts Werdegang, die Ost-SPD und schwerpunktmäßig die Wirtschaftspolitik der SPD.

Im Teil 2 reden wir dann über sein Engagement im Verein “NoGroKo e.V.” 🙂 Einem Verein, der (wie wir alle!) zunächst ganz andere Pläne hatte, sich dann aber darauf konzentriert hat während des Mitgliedervotums für ein Nein zur Fortführung der Großen Koalition  zu werben.

 

Kleines Update: Uns ist da ein Fehler aufgefallen. Die Deutsche Telekom AG ist direkt und indirekt zu 32% in der Hand des Staates. (15% Bund und 17% KfW), 14% ist in “Streubesitz”, also allgemein in Besitz von Privaten. 54% der Anteile sind in Besitz von institutionellen Anleger. Der größte Einzelanleger ist Black Rock, 5%.

 

Viel Spaß.

 

#Shownotes

Robert Budras – Alumni des Monats der Uni Potsdam

https://www.uni-potsdam.de/de/alumni/alumni-des-monats/alumni-des-jahres-2017/0817-robert-budras.html

Robert auf Twitter

https://twitter.com/multieffekt

Progressive Soziale Plattform

https://www.plattform.pro/

NoGroKo e.V.

https://nogroko.de/

 

Folge 8 – Work-Life-Crisis mit Alice Greschkow

Folge 8 – Die Work-Life-Crisis mit Alice Greschkow

Alice ist Bloggerin und Politikberaterin (natürlich aus dem hippen Berlin-Mitte). Darum habe ich Alice natürlich auf Twitter kennengelernt, dort bin ich auf sie und ihren Blog gestoßen. Alice schreibt für die Zeit, den Vorwärts und auf ihrem privaten Blog über viele gesellschaftspolitische Themen, aber vor allem über den Bereich Arbeit in Kombination mit Digitalisierung. Sie hat einen ziemlichen informierten Blick für die Entwicklungen, die sich in der Arbeitswelt durch zunehmende Digitalisierung vollziehen. Aus meiner Sicht ein absolutes Zukunftsthema für die SPD. Das Potential zur  Partei der Arbeit im 21. Jahrhundert zu werden.

Wir reden natürlich auch über die Lage der SPD, über das Mitgliedervotum und die Zukunft der Sozialdemokratie. Außerdem war Alice in den Jahren der europäischen Bankenkrise in Spanien und hat dort hautnah miterlebt, wie sich die Austeritätspolitik der EU ausgewirkt hat.

Über dieses alles und vieles mehr reden wir in dieser 8. Folge des SoziPod.

Ich hoffe ihr habt Spaß und nehmt genauso viel mit, wie ich!

 

#Shownotes:

Alice auf Twitter

https://twitter.com/alicegreschkow?lang=de

Alice’ Blog:

https://alicegreschkow.com/

Alice auf Zeit.de

http://www.zeit.de/autoren/G/Alice-_Greschkow/index

Alice’ Blog Work-Life-Crisis beim Vorwärts

https://www.vorwaerts.de/autor_in/alice-greschkow

Folge 7 – Solo: STOP! GroKo-Time

Heute ist Sonntag, der 3.4.2018. Vor etwas mehr als vier Stunden wurde das Ergebnis des Mitgliedervotums bekannt gegeben: 66% der Genossinnen und Genossen waren für die Fortführung der Großen Koalition. Ich mache mir so meine Gedanken über dieses Ergebnis, das “Was-jetzt-folgt”, #SPDerneuern.

Das Wichtigste ist – steht ja schon auf einem Guide für Reisen durch die Galaxis: Don’t Panic! Ruhig bleiben, runter kommen und im Gespräch bleiben. Es ist jetzt weder die Zeit für Häme, noch für Überheblichkeit. Redet miteinander, egal wie ihr abgestimmt habt.

Für alle diejenigen, die jetzt das Handtuch werfen wollen: Aussteigen mag sich gut anfühlen, hilft aber niemanden. Wer raus ist, der holt sich vielleicht auf Twitter und Facebook Bestätigung von anderen Frustrierten, aber ändern wird es nichts. Wir müssen Entscheidungen verändern und wie immer in der Demokratie, wer nicht teilnimmt, der lässt andere entscheiden. Also bleibt drin, organisiert euch und nehmt teil. Der einzige Weg die Partei zu ändern, ist zu entscheiden!

 

#Shownotes:

Folge 6 – Boss Annika – Annika Klose

SoziPod Folge 6 – Boss Annika – Annika Klose

Allen regelmäßigen SoziPod-Hörer/innen ist Annika ein Begriff. Gehört habt ihr sie nicht nur in jedem Intro, sondern auch in der 4. Folge des SoziPods bei #GuteRedenSchlechteReden. Da haben Robert und ich eine sehr gute Rede von ihr analysiert. Auch auf dem Bundesparteitag hat sie geredet uzw direkt nach Martin Schulz. Annika ist seit etwas mehr als zwei Jahren Vorsitzende der Jusos Berlin und gehört sicher mittlerweile zu den prominentesten Gesichtern der #NoGroKo-Bewegung.

Ich spreche mit Annika nicht nur über ihren politischen Werdegang, ihr Auslandsjahr in den USA, natürlich über die Parteitage in Berlin und Bonn sowie die aktuelle Lage der SPD, ihre Wahrnehmung zu den Problemen der Partei, sondern auch darüber, was sie sich für die Zukunft der SPD vorstellt.

#Shownotes:

Rede von Annika in Bonn:

https://www.youtube.com/watch?v=VjrgF2jTOcY

Annika auf Twitter:

https://twitter.com/anniklose