Folge 18 – Time’s Too Short mit Sasa Raber

Folge 18 – Time’s Too Short mit Sasa Raber

Am Ende der Zeit, war einfach noch so viel Thema da! Times To Short! Warum? Sasa war bereits Vorstandsmitglied im Landesvorstand in NRW und Bundestagskandidatin – für die Piratenpartei. Seit knapp 2 Jahren ist sie Mitglied der SPD. Wie sie dazu gekommen ist, wie sie heute die Zeit bei den Piraten sieht und welche Schlüsse sie aus den Fehler der Piraten (auch für die SPD) gezogen hat, erzählt sie in dieser 2-stündigen Podcast Folge. Außerdem reden wir natürlich über ihren Weg zur Politik und ihre Erfahrung mit dem Sozialsystem in Deutschland, das sie hautnah erleben musste. Außerdem gehört Sasa zu den (noch) ganz wenigen Menschen, die (legal) eine ganze Menge Gras zuhause haben darf, Sasa ist nämlich Cannabispatientin. Warum sie findet, dass Cannabis besser wirkt, als alle Alternativen ist ein weiteres Thema dieses Podcasts. Außerdem ist Sasa auch noch Erstunterzeichnerin der Aktion Progressive Soziale Plattform. Auch hierüber sprechen wir. (jetzt wisst ihr auch, warum die Folge so heißt^^)

Also: eine vollgepackte Folge. Voll. Voll. Voll.

Viel Spaß damit!

*Update* In einer früheren Version stand, dass Sasa Mitglied im Bundesvorstand der Piraten gewesen sei, sie hat mich schon vor einer Zeit darauf hingewiesen, dass das falsch ist. Ich habe das – aus zeitlichen Gründen leider etwas spät – geändert!

 

#Shownotes

Sasa bei Twitter:

https://twitter.com/fidelisamica

paul

Paul fragt sich, wie die Zukunft der SPD eigentlich aussehen kann. Außerdem ist er Vorsitzender der Jusos Treptow-Köpenick und stellvertretender Fraktionsvorsitzender der SPD Kommunalfraktion in Berlin Treptow-Köpenick.

One thought to “Folge 18 – Time’s Too Short mit Sasa Raber”

  1. Wenn dir nach 18 Folgen als Mitglied der Linksjugend auffällt das zu Beginn und Ende die Internationale gespielt wird. Für mich kein sonderlich spannender Gast aber ansich sehr guter Podcast. Kann man auch von außen viel lernen. Besonders die Disrupt Folge war extrem spannend. Mach auf jeden Fall weiter und auf eine gute interparteiliche Zusammenarbeit. Such dir mal nen Gast der in einer der Linken Sammlungsbewegungen organisiert ist. Habe dass Gefühl das Potenzial hinter der Sache nicht erkennst.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Durch das Anhaken der folgenden Checkbox erlaube ich SoziPod.de die Speicherung meiner Daten.

*

Ich stimme zu